FAQ

Nein, Bewerbungen per E-Mail werden nicht bearbeitet. Für alle Bewerbungen halten wir ein Jobportal bereit, über das der Bewerbungsprozess abgewickelt wird. Auf diese Weise werden alle Bewerbungen transparent und datenschutzkonform bearbeitet.

Nein, unser Bewerbungsprozess findet ausschließlich auf elektronischem Weg statt. So sparen alle Beteiligten Papier, schonen damit die Ressourcen und das Bewerbungsverfahren verläuft datenschutzkonform und transparent.

Zunächst ist bitte der Fragebogen im Online-Bewerbungsverfahren auszufüllen. Als begleitende Dokumente sollen ein Lebenslauf, ein Anschreiben und alle relevanten Berufs- und Ausbildungszeugnisse hochgeladen werden. Bei Bedarf bitten wir um die Beantragung eines Führungszeugnisses.

Für alle Mitarbeiter, die von der Humboldt Forum Service GmbH für eine Tätigkeit im Humboldt Forum eingestellt werden, ist eine ausgeprägte Dienstleistungsmentalität, eine hohe Lösungsorientierung, zeitliche Flexibilität und eine Identifikation mit dem Konzept und den Zielen des Humboldt Forums die wichtigste Voraussetzung. Alle fachlichen Themen im Bereich Service sind für alle erlernbar und werden durch Schulungen vermittelt. Kenntnisse zur Smartphone-Benutzung sollten ebenfalls mitgebracht werden.

Im Bereich Sicherheit erwarten wir darüber hinaus einen Sachkunde-Nachweis entsprechend § 34a der GewO und ein aktuelles Führungszeugnis. Für Aufgaben am Telefon und an der Kasse sind sehr gute PC-Anwender-Kenntnisse, gerne im Bereich Ticketing und Kundendatenbanken (CRM) erforderlich.

Für den Besucherservice auf allen Flächen des Humboldt Forums und im Bereich Sicherheit sind gute Deutschkenntnisse und die Fähigkeit, sich mit internationalen Besucher*innen des Humboldt Forums auf Englisch verständigen zu können, unabdingbar. Weitere Sprachkenntnisse sind sehr willkommen, da Gäste aus vielen Ländern der Welt das Humboldt Forum besuchen werden.  Für die Aufgaben im Besucherservice-Center (Bearbeitung von Kontakten per Telefon und E-Mail) und an der Kasse sind sehr gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift erforderlich.

Für die Tätigkeit im Bereich Sicherheit soll man körperlich fit sein. Ebenfalls ist ein Sachkunde-Nachweis entsprechend § 34a der GewO sowie ein aktuelles Führungszeugnis erforderlich. Im Ausnahmefall kann dieser Nachweis durch eine Schulung nachgeholt werden.

Zurzeit werden weder Schüler- noch Berufspraktika in der Humboldt Forum Service GmbH angeboten.

Ja, Studenten können bei der Humboldt Forum Service GmbH während des Semesters mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von mindestens 16 Stunden und maximal 20 Stunden beschäftigt werden. In den Semesterferien sind auch längere Wochenarbeitszeiten möglich.

Nein, es gibt keine Arbeitsmöglichkeiten für geringfügig Beschäftigte („Minijobs“) und auch keine Einsatzmöglichkeiten für kurzfristig Beschäftigte. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt mindestens 16 Stunden.

Die Arbeitszeiten im Besucherservice richten sich nach den Öffnungszeiten des Humboldt Forums. Da das Humboldt Forum entsprechend den Baufortschritten in verschiedenen Phasen geöffnet wird, verändern sich die Öffnungszeiten je nach der jeweiligen Fertigstellungsphase. Nach kompletter Inbetriebnahme des Humboldt Forums wird im Schichtdient zwischen 08.00 und 20.00 Uhr gearbeitet, an einigen Tagen unter der Woche auch bis 22.00 Uhr und veranstaltungsbedingt auch darüber hinaus. Im Bereich Sicherheit sind auch Nachtschichten notwendig. In den Eröffnungsphasen sind die Öffnungstage und die Besucheröffnungszeiten begrenzt.

Das Humboldt Forum ist auch an den Wochenenden und an vielen Feiertagen für Besucher*innen geöffnet. Aus diesem Grund gelten für alle Mitarbeiter*innen regelmäßige Wochenend- und Feiertagsschichten. Selbstverständlich können alle Mitarbeiter*innen ihre „Wunschschichten“ angeben oder im Bedarfsfall auch mit Kollegen und Kolleginnen tauschen.

Die Mitarbeiter*innen im Besucherservice und der Sicherheit legen individuell fest, wie viele Wochenstunden sie arbeiten möchten. Es werden unterschiedliche Arbeitszeitmodelle je nach Bereich von 16 bis 30 bzw. 39 Wochenstunden angeboten. Bei der individuellen Dienstplanung werden Wünsche nach Möglichkeit und den Erfordernissen des Betriebes berücksichtigt.

Die Vergütung ist an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) angelehnt. Im Besucherservice und der Sicherheit erfolgt eine Eingruppierung je nach Ausbildung und Berufserfahrung in der jeweiligen Entgeltstufe für die einzelnen Arbeitsbereiche. Die Entgeltgruppe ist in den Stellenausschreibungen genannt.  Für Arbeit an Sonn- und Feiertagen oder für Nachtarbeit werden Zuschläge gezahlt. Weitere Vergütungsbestandteile richten sich nach einem branchenüblichen betrieblichen Vergütungssystem.

Im Humboldt Forum sind zahlreiche moderne IT-Systeme im Einsatz. So werden beispielsweise Informations- und Zugangskontrollsysteme durch die Mitarbeiter*innen auf mobilen Endgeräten angewendet. Für alle technischen Einrichtungen werden Schulungen durchgeführt. Hilfreich ist es auf jeden Fall, wenn man schon Erfahrung beispielsweise mit Smartphones hat. Für andere Aufgaben, beispielsweise im Bereich der Kasse und der telefonischen Kundenbetreuung, werden Kenntnisse in Software-Anwendungen, insbesondere im Ticketing- und Kassenbetrieb sowie in der Anwendung von CRM- bzw. Kundenmanagement-Datenbanken erwartet.

Für die Mitarbeiter*innen im Besucherservice und in der Sicherheit gibt es eine Dienstkleidung und wo notwendig eine Arbeitsschutzkleidung, die kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Mit dieser einheitlichen Kleidung wird die Zugehörigkeit zum Team gezeigt und die Erkennbarkeit gegenüber den Besucher*innen des Humboldt Forums ermöglicht.

Für alle Mitarbeiter*innen gibt es ein umfangreiches Qualifizierungsprogramm, das sich aus Grundmodulen zu den Inhalten des Humboldt Forums, zu Service, Inklusion und Sicherheit zusammensetzt. Darüber hinaus finden inhaltliche Schulungen statt. Auf Arbeitsabläufe und eine aussagekräftige FAQ-Liste kann jederzeit auf einem mobilen Endgerät zugegriffen werden. Ferner führen die Teamleitungen mit den ihnen zugeordneten Teams ein intensives „Training on the job“ durch. Somit wird sichergestellt, dass alle Mitarbeiter*innen zum Dienstantritt bereit für den Service an den Besucher*innen sind. Fortlaufende Schulungen ermöglichen, dass alle Mitarbeiter*innen stets „up to date“ sind und die Qualität im Besucherservice gleichbleibend hoch ist. Alle Trainings und fachlichen Schulungen erfolgen während der Arbeitszeit, werden somit vergütet.

Im Besucherservice auf den Flächen des Humboldt Forums gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Aufgaben und Positionen. Ziel ist es, dass alle Mitarbeiter*innen alle anstehenden Aufgaben kennenlernen und im Wechsel innerhalb der einzelnen Positionen eingesetzt werden können. Auf diese Weise lernen die Mitarbeiter*innen alle zu erfüllenden Aufgaben im Humboldt Forum kennen, können sich vernetzen und die Arbeit wird damit vielfältig und abwechslungsreich. Die einzelnen Aufgaben und Positionen befinden sich u.a. in den Ausstellungen (Aufsicht), bei Veranstaltungen, in der Einlasskontrolle, an der Garderobe, am Infopoint, in der Ausgabe von Visitor-Guides und Gruppenführungssystemen, im Gruppenmanagement und in allen öffentlichen Bereichen des Humboldt Forums. Am Telefon, per E-Mail und an der Kasse kümmern wir uns um Besucher*innen-Fragen und erfüllen Kartenwünsche zu Ausstellungen, Vermittlungs-Angeboten und Veranstaltungen. In diesem Bereich arbeiten Sie mit modernen Systemen und bringen neben Ihrer ausgeprägten Dienstleistungsmentalität auch umfassende EDV-Anwender-Kenntnisse mit.

Die Mitarbeiter*innen der Sicherheit sorgen dafür, dass sich Besucher*innen und Mitarbeiter*innen im Humboldt Forum stets sicher fühlen. Die Mitarbeiter*innen der Sicherheit sind für die Einhaltung der Hausordnung zuständig, sind innerhalb und außerhalb des Gebäudes in Streifendiensten und auf einzelnen Positionen im Einsatz, unterstützen die Einlasskontrollen und haben mit den Besucherservice-Kolleg*innen auch die zahlreichen Exponate in den Sammlungen und Ausstellungen im Blick.

Das  Humboldt Forum wurde am 16.12.2020 virtuell eröffnet, bleibt pandemiebedingt für Besucher*innen jedoch vorerst geschlossen. Alle behördlichen Anordnungen für öffentliche Gebäude und Räume werden auch im Humboldt Forum entsprechend dem Stand der jeweiligen Vorschriften umgesetzt. Die Mitarbeiter*innen im Besucherservice und der Sicherheit tragen dazu bei, dass die Hygienekonzepte stringent angewendet werden. Alle Mitarbeiter*innen werden hierzu umfassend geschult, denn alle Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen gelten gleichermaßen für Besucher*innen und Mitarbeiter*innen.